Oktober 2018

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
34. Ausgabe des Festivals Tanz Bozen

34. Ausgabe des Festivals Tanz Bozen

Neue Ansichten

Vom 12. bis 27. Juli präsentiert sich Tanz Bozen - unter der künstlerischen Leitung von Emanuele Masi - erneut als ein internationales, weltoffenes Festival, das die Grenzen der Kunstgattungen überschreitet und ein breites Publikum für den zeitgenössischen Tanz begeistern möchte. Das Spektrum des neuen Spielplans reicht vom Ballett bis hin zu überraschenden, multisensorischen und multidisziplinären Performances. Die 34. Festivalausgabe vereint große Namen der internationalen Tanzwelt mit aufstrebenden Talenten und spiegelt in der Mischung aus unterschiedlichen Stilen die Rastlosigkeit unserer Zeit wider.

Das Stadttheater, Museion, der NOI Techpark, die Laimburg, das Parkhotel Holzner sowie Parkanlagen und Hotspots der Stadt Bozen werden zu Schauplätzen für 35 Performances und Tanzaufführungen, davon sechs in italienischer Erstaufführung, zwei Uraufführungen und vier Koproduktionen. Neben dem künstlerischen Leiter Emanuele Masi gibt es mit Michele Di Stefano zum ersten Mal einen Guest Curator, der eine Reihe von Outdoor-Veranstaltungen unter das Motto "Ansichten" stellt: Zahlreiche Performer der italienischen Tanzszene, darunter Roberta Mosca, Canedicoda, Strasse, Maurizio Saiu, Fabrizio Favale und Claudia Castellucci folgen seiner Einladung und eröffnen mit ihrem Blick auf die Stadt neue Ansichten

Parallel dazu präsentieren Stars der internationalen Tanzwelt ihre Arbeiten auf der Bühne des Stadttheaters Bozen: Bill T. Jones, Michael Clark, Ohad Naharin, Helena Waldmann, Eric Gauthier, Marco Goecke und Boris Charmatz. Nicht zu vergessen, in dieser Reihe großer Namen, die italienischen Choreografen Roberto Zappalà und Alessandro Sciarroni, die Katalanin Lali Ayguadé,die Kanadierin Virginie Brunelle und die aus Serbien stammende Dunja Jocic.

Eröffnet wird das Festival am 12. Juli um 22.00 Uhr im Museion mit der ortsgebundenen Performance Argon. Das in drei Kapitel unterteilte Projekt, konzipiert vom italienischen Choreografen Fabrizio Favale und dem Künstlerkollektiv ZimmerFrei, spielt an drei Donnerstagabenden mit den Veränderungen von Aggregatzuständen (12., 19. und 26. Juli, Museion, ab 22 Uhr). Am 13. Juli hebt sich dann im Stadttheater der Vorhang für den Tanz. Die renommierte Bill T. Jones/Arnie Zane Company tritt mit den Solisten des Haydn Orchesters zu den Klängen Schuberts und Mendelssohns auf.

Der Abo-Verkauf startet an den Kassen des Stadttheaters Bozen am 4. Mai 2018, Einzeltickets sind ab 1. Juni erhältlich. Weitere Infos erhalten Sie an den Kassen des Stadttheaters Bozen oder unter +39 0471 053800.

Share:

< zurück zur Liste
 

Newsletter

Sie sind tanzbegeistert und wollen über das Festival informiert werden? Dann tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ...

Online-Ticket

Ticket on line
 
OK

MITTEILUNG

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies"
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik “Cookies verwalten“ verwalten oder ändern.