April 2017

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Performance

26/07/2016 - 21.00 Uhr - Stadttheater Bozen

GAUTHIER DANCE//THEATERHAUS STUTTGART(D)

→ Online Tickets

Nijinski

Choreografie Marco Goecke
Musik
Frédéric Chopin, Claude Debussy, Libana
Dramaturgie
Esther Dreesen-Schaback
Bühnenbild und Kostüme
Michaela Springer
Lighting design
Udo Haberland
Darsteller
Garazi Perez Oloriz, Anna Süheyla Harms, Rosario Guerra, Anneleen Dedroog, Sandra Bourdais, Maurus Gauthier, Maria Prat Balasch, Luke Prunty, Alessio Marchini, David Rodríguez, Alessandra La Bella, Nora Brown, Francesca Ciaffoni, Jonathan dos Santos, Mark Geilings, Réginald Lefebvre

Dauer ca. 80' – ohne Pause

ITALIENISCHE ERSTAUFFÜHRUNG

Die Gauthier Dance ist mit ihrem breitgefächerten Repertoire und ihren anspruchsvollen Choreografien bereits Stammgast bei Tanz Bozen. In den vergangenen Jahren hat das Ensemble drei verschiedene Arbeiten auf der Bühne des Bozner Stadttheaters zum Besten gegeben: Don Q, ein Stück des Direktors Eric Gauthier, Poppea//Poppea von Christian Spuck und Alice von Mauro Bigonzetti. In diesem Jahr wird Marco Goeckes Neuproduktion Nijinski in einer Italienpremiere gezeigt. Das Stück, das der Hauschoreograf für das Ensemble des Stuttgarter Balletts kreierte, handelt von Vaslav Nijinsky, Tanzlegende des 20. Jahrhunderts und Star der Ballets Russes unter Sergej Djagilev, dem Choreografen von Meisterwerken wie L’Après-midi d’un faune und Petruška. Marco Goecke entwirft ein einzigartiges Porträt, ein Leben zwischen Schönheit und Wahnsinn. Das Stück streift Stationen aus Nijinskys Künstlerdasein, zeigt dessen Jugend als internationale Tanzikone und thematisiert seine Schizophrenieerkrankung und den damit verbundenen langsamen Verfall des Tänzers. Nijinski begnügt sich nicht mit biografischen Aspekten, sondern reflektiert darüber hinaus über die Magie, den Wert der Kunst und den hohen Preis, den kreative Genies dafür zahlen müssen. Dazu ein sorgsam ausgewählter Soundtrack mit Musik von Chopin, Debussy und traditionellen russischen Wiegenliedern.

www.theaterhaus.com

→ Online Tickets

 

Share:

< zurück zur Liste

Newsletter

Sie sind tanzbegeistert und wollen über das Festival informiert werden? Dann tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ...

Online-Ticket

Ticket on line
 
OK

MITTEILUNG

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies"
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik “Cookies verwalten“ verwalten oder ändern.