Dezember 2017

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Performance

23/07/2013 - 21.00 - Großer Saal

COD / Olivier Dubois (F)

→ Online Tickets

Tragédie

Choreografie Olivier Dubois

 

Tragédie lautet der Titel des Meisterwerkes von Olivier Dubois. Die Kritik bejubelt sein Debüt anlässlich des Festivals von Avignon 2012 und die innewohnende Kraft, welche diese äußerst mutige Aufführung ausstrahlt. Dubois führt das Publikum in eine eigene „Welt“: Er möchte nicht, dass die Zuschauer die Aufführung nur betrachten, er möchte vielmehr, dass sie mit dem Herzen dabei sind. Er inszeniert ein blindes, erschütterndes menschliches Dasein mit 9 Männern und 9 Frauen, die vollkommen nackt den Körper in seiner ursprünglichsten Form darstellen, einen Körper, der von jeglichem geschichtlichen, sozialen, psychologischen Überbau befreit ist. Ausgehend von der Annahme, dass „die alleinige Tatsache, Mensch zu sein, noch lange keine Menschlichkeit garantiert“ (die Tragödie unserer Existenz), schafft Dubois ein Stück, das Bewusstseinsregung und Versuchung des Willens ist. Eine erschütternde Menschheit, Opfer einer tragischen Jagd, „archaisch“ und „beharrlich“, die Dubois zur Aufführung bringt (18 vollkommen entblößte Darsteller auf einer leeren Bühne), beherrscht von einem Repertoire wesentlicher Bewegungen. Es entsteht eine Reihe von Tableaux in Schwarz-Weiß, die auf die Idee der „Straßenwalze“ der Generationen verweist, die sich übereinanderlegen. Wie schon zuvor in Révolution (2009), schafft Dubois ein obsessives, hypnotisches Meisterwerk – die Partitur ist ein stets wiederkehrender Perkussionsrhythmus von François Caffenne. Ein unaufhörliches Kommen und Gehen, Körper, die verschmelzen und entschwinden, hinfallen, aufstehen, angetrieben von einer immerwährenden Bewegung, die am Ende eine „kostbare Transzendenz in der Gemeinschaft“ erkennen lässt. „Singend und tanzend äußert sich der Mensch als Mitglied einer höheren Gemeinsamkeit: Er hat das Gehen und das Sprechen verlernt und ist auf dem Wege, tanzend in die Lüfte emporzufliegen. Aus seinen Gebärden spricht die Verzauberung“. („Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik“, Friedrich Nietzsche)   

 

www.olivierdubois.org

 

Eine Aufführung im Rahmen von FranceDanse 2013 (Zeitgenössisches Tanzfestival organisiert von Institut Français d’Italie, Ambassade de France en Italie – mit Unterstützung von Institut Français, Fondazione Nuovi Mecenati, Ministère de la Culture et de la Communication)

LOGO INSTITUTE FRANCAISLOGO MINISTRE CULTURE ET COMMUNICATIONLOGO FONDAZIONE NUOVI MECENATI

→ Online Tickets

Share:

< zurück zur Liste

Newsletter

Sie sind tanzbegeistert und wollen über das Festival informiert werden? Dann tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ...

Online-Ticket

Ticket on line
 
OK

MITTEILUNG

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies"
Für weitere Informationen, und um die Verwendung von Cookies entsprechend Ihren Wünschen zu verwalten, kann hier die umfassende Aufklärung zum Datenschutz eingesehen werden.
Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können diese Einstellung jederzeit unter der Rubrik “Cookies verwalten“ verwalten oder ändern.